FW-Fraktion trennt sich von Dr. Markus Brem

(JF) Bei der letzten Fraktionssitzung wurde die Trennung vom bisherigen Fraktionsmitglied Dr. Markus Brem entschieden und unmittelbar umgesetzt. Damit besteht die Fraktion aus vier Mitgliedern, die freigewordenen Aufgaben wurden verteilt und der Bezirk Schwaben darüber in Kenntnis gesetzt. Das entsprechende Schreiben von Fraktionsvorsitzendem Dr. Philipp Prestel ist nachstehend abgedruckt. 

Weiter »

Bezirk Schwaben kauft Kunstwerke an

„Durch den Ankauf von zwei Werken fördert der Bezirk Schwaben KünstlerInnen und die Organisatoren und bringt ihnen Wertschätzung entgegen,“ freute sich Dr. Karin Haslinger als Vorsitzende des Berufsverbandes Bildender Künstler Schwaben Süd. Der stellvertretende Bezirkstagspräsident Johann Fleschhut eröffnete kürzlich die 32. Kunstausstellung mit beiden Berufsverbänden in Schwaben und in Kooperation mit der Schwabenakademie Irsee und griff den Wunsch der Verantwortlichen auf Engagement der öffentlichen Hand kurzerhand auf.

Weiter »

Neue Zeit in einer neuen Welt

Nach zwei Jahren Pandemie-Stillstand kam das vom Bezirk Schwaben getragene Schwäbische Jugendsinfonieorchester wieder zur Oster-Probenwoche in die Bayerische Musikakademie Marktoberdorf und präsentierte bei seinem im Konzertsaal ein großartiges Programm. Mutig und kontrastreich war das Programm mit Antonin Dvoraks 9. Sinfonie „Aus der neuen Welt“ und mit einer Uraufführung einer Auftragskomposition für das junge Orchester.

Weiter »

Unterstützung für die Ukraine: Spendenaufruf Bukowina-Hilfswerk

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe Freundinnen und Freunde,
angesichts des schrecklichen Krieges blicken wir voll Sorge in die Ukraine, die nach der Invasion russischer Truppen um ihre Existenz kämpft.
Wir sind in Gedanken bei unseren Freunden in der ukrainischen Partnerregion des Bezirks Schwaben, im Gebiet Tscherniwzi, und erschüttert über das Leid, das dieser Krieg hervorruft.

Weiter »

Ukraine wird überfallen

(JF) Noch vor wenigen Tagen habe ich von der Arbeitssitzung mit unseren drei Partnerregionen berichtet und meinem Vorschlag zu einer gemeinsamen Solidaritätserklärung für unsere ukrainischen Freunde. Diese wurde mittlerweile veröffentlicht. Zu unser aller Erschrecken wird die Ukraine und damit unsere Partnerregion in der ukrainischen Teil der Bukowina von russischen Truppen überfallen. Das ist erschreckend, bedroht und vernichtet das Leben vieler unschuldiger Menschen und diese irre Tat muss so hart wie möglich sanktioniert werden!
Kollege Sergeij Osatschuk wendet sich an uns mit einem klaren Apell in ruhiger, klarer Sprache trotz der immensen Bedrohungslage.

Weiter »

Solidarität mit Freunden aus der Ukraine

(JF) Bei der jüngsten Arbeitssitzung mit unseren Partnerregionen Mayenne und rumänische sowie ukrainische Bukowina stand die Bedrohung der Ukraine durch Russland im Mittelpunkt der Solidaritätsbekundungen an Sergeij Osatschuk und seinen Bürgerinnen und Bürger. Auf den Vorschlag von Johann soll eine schriftliche Erklärung aller Partnerregionen abgestimmt und veröffentlicht werden. Philipp hat ein Projekt der HS Kempten mit einer Hochschule in Tschernowitz vorgestellt. Im August soll eine Reise in die Ukraine zum Projekt „4 Regionen für Europa“ stattfinden.

Weiter »